Überspringen zu Hauptinhalt

Referenzen

_____

Als Rechtsanwälte sind wir gesetzlich zur Verschwiegenheit verpflichtet. Diese Verpflichtung nehmen wir sehr ernst. Auch dort, wo Mandanten ausdrücklich damit einverstanden wären, als Referenz genannt zu werden, sehen wir bewusst davon ab, konkrete Mandate zu veröffentlichen. Die nachfolgende Darstellung von ausgewählten Fällen aus den letzten zwei Jahren erfolgt daher insgesamt in anonymisierter Form.

Beratung eines italienischen Logistikunternehmens

Beratung eines familiengeführten italienischen Logistikunternehmens beim Verkauf einer großen Logistikimmobilie in Süddeutschland an einen Fonds, Vertragsprüfung und Verhandlungsführung mit dem Käufer, Begleitung von Beurkundung und Abwicklung des Vertrages, Gesamtvolumen der Transaktion ca. 25 Millionen €.

Beratung eines großen mitteständischen Industrieunternehmen

Beratung bei der Umnutzung bzw. Nutzungssteigerung von noch teilgenutzten, nicht mehr betriebsnotwendigen Industrieflächen (ca. 90.000 m²) im Nahbereich einer süddeutschen Großstadt. Begleitung des Bebauungsplanverfahrens, Verhandlung und Vertragsgestaltung (Städtebaulicher Vertrag/Erschließungsvertrag etc.); Entwurf eines interkommunalen Vertrages zwischen der planenden Stadt und der Nachbarstadt wegen der Bereitstellung von naturschutzrechtlichen Ausgleichsflächen (vgl. §§ 1a, 135a ff. BauGB).

Beratung der deutschen Tochter eines schweizerischen Großkonzerns

Ständige Beratung der deutschen Tochter einer schweizerischen Großkonzerns bei der Umnutzung einer ehemaligen Industriebrache von ca. 300.000 m² in Süddeutschland. Nach Begleitung der Überplanung des Areals und Abschluss eines Städtebaulichen Vertrages/Erschließungsvertrages sowie nachfolgender Erschließung des Areals Begleitung der Neuansiedlung von Drittfirmen (Ausarbeitung der jeweiligen Kaufverträge, Verhandlungsführung, etc.), Vollzug des Städtebaulichen Vertrages in ständiger Abstimmung mit den zuständigen Behörden.

Laufende Beratung und Vertretung eines großen mittelständischen Maschinenbauunternehmens

Laufende Beratung und Vertretung eines großen mittelständischen Maschinenbauunternehmens im Zusammenhang mit internationalen Lieferverträgen, Forschungs- und Entwicklungsverträgen, Kooperationsverträgen, Finanzierungsverträgen (insb. Avalkreditgeschäft, Hermes-Bürgschaften für das Exportgeschäft).

Strukturierung einer mittelständischen Unternehmensgruppe zwecks Unternehmensnachfolge

Beratung eines mittelständischen Familienunternehmens bei der Neustrukturierung der Unternehmensgruppe zwecks Einleitung der familieninternen Nachfolge, Errichtung neuer Holding-Gesellschaften für Inlands- und Auslandsbeteiligungen, Einbringung der bisherigen Beteiligungen der Gesellschafter unter die neue Holding-Struktur, Berücksichtigung der komplexen steuerrechtlichen Fragestellungen in enger Abstimmung mit der laufenden Steuerberatung, Koordination der Einholung spezifischer Expertise durch eine der führenden interdisziplinären Steuerkanzleien Deutschlands. Gesamtvolumen der Transaktionen ca. 20 Millionen €.

Familieninterne Unternehmensnachfolge

Konzeption und Vorbereitung sämtlicher Vertragsunterlagen für die familieninterne Unternehmensnachfolge eines mittelständischen Familienunternehmens mit einem Transaktionsvolumen von ca. 6 Millionen € (Berücksichtigung diverser Beteiligungen im nichteuropäischen Ausland, Berücksichtigung erbrechtlicher, familienrechtlicher und steuerrechtlicher Gegebenheiten, Strukturierung der Transaktion unter Berücksichtigung größtmöglicher Liquiditätsschonung, parallel hierzu Entwicklung einer passenden testamentarischen Regelung auf Gesellschafterseite).

Umsetzung der vertraglichen wie auch testamentarischen Regelung der Nachfolge

Beratung des Mehrheitsgesellschafters einer großen mittelständischen Unternehmensgruppe Konzeption und Umsetzung der vertraglichen wie auch testamentarischen Regelung der Nachfolge mit einem Gesamtvolumen von ca. 40 Millionen € (Berücksichtigung der Patchwork-Familienstruktur, Abfindung eines Pflichtteilsberechtigten durch Übertragung von Immobilien- und Barvermögen gegen Pflichtteilsverzicht, Angleichung der gesellschaftsrechtlichen Gegebenheiten an die geplante Nachfolgelösung, Berücksichtigung grenzüberschreitender Sachverhalte etc.).

Beratung eines schweizerischen Logistikkonzerns

Beratung eines schweizerischen Logistikkonzerns im Zusammenhang mit dem Erwerb eines deutschen Logistikunternehmens mit Tochtergesellschaften in Deutschland und Litauen im Wege des share-deals, Durchführung der rechtlichen Due Diligence, Vorbereitung und Verhandlung der Vertragsunterlagen einschließlich der downstream-Verschmelzung der deutschen Targets, Koordination der legal Due Diligence hinsichtlich der litauischen Gesellschaften durch eine externe Kanzlei vor Ort, Koordination und Begleitung der Beurkundung in Basel.

Beratung und Vertretung der Erben

Beratung und Vertretung der Erben eines überraschend verstorbenen Einzelunternehmers im Zusammenhang mit dem Anfall der Erbschaft, Möglichkeiten der Haftungsbeschränkung im künftigen laufenden Betrieb durch Umwandlung (Ausgliederung des Unternehmens aus der ungeteilten Erbengemeinschaft zur Aufnahme durch zeitgleich neu gegründete Einheits-GmbH & Co. KG, Minimierung der steuerlichen Auswirkungen und Veräußerung einer Mehrheit des Unternehmens unter Gewährleistung der Gesamtrechtsnachfolge, Auseinandersetzung der Erbengemeinschaft).

Beratung eines großen schweizerischen Handelskonzerns

Umfassende Begleitung des Markteintritts im Onlinegeschäft in der EU. Begleitung der Gründung einer deutschen Tochtergesellschaft, Konzeption der Vertragsgrundlagen für den Onlinehandel (Einkauf, Verkauf), laufende Beratung und Vertretung bezüglich Urheberrecht, Wettbewerbsrecht, Markenrecht, etc., Beratung im Zusammenhang mit dem Markteintritt in weiteren EU-Staaten, Koordination externer Kanzleien und Dienstleister.

Realisierung eines Pflichtteilsanspruchs

Realisierung des Pflichtteilsanspruchs der enterbten Tochter bei Gefahr des Wegzugs der Witwe (Stiefmutter) mit ausländischer Staatsbürgerschaft und wesentlichem Grundvermögen im Ausland durch Erwirkung eines Arrestbefehls auf sämtlichem inländischem Vermögen und Eintragung einer Arresthypothek auf der einzigen im Inland befindlichen Immobilie.

Beratung und Vertretung der Erben

Beratung und Vertretung der Erben eines überraschend verstorbenen Einzelunternehmers im Zusammenhang mit dem Anfall der Erbschaft, Möglichkeiten der Haftungsbeschränkung im künftigen laufenden Betrieb durch Umwandlung (Ausgliederung des Unternehmens aus der ungeteilten Erbengemeinschaft zur Aufnahme durch zeitgleich neu gegründete Einheits-GmbH & Co. KG, Minimierung der steuerlichen Auswirkungen und Veräußerung einer Mehrheit des Unternehmens unter Gewährleistung der Gesamtrechtsnachfolge, Auseinandersetzung der Erbengemeinschaft).

Umsetzung der vertraglichen wie auch testamentarischen Regelung der Nachfolge

Beratung des Mehrheitsgesellschafters einer großen mittelständischen Unternehmensgruppe Konzeption und Umsetzung der vertraglichen wie auch testamentarischen Regelung der Nachfolge mit einem Gesamtvolumen von ca. 40 Millionen € (Berücksichtigung der Patchwork-Familienstruktur, Abfindung eines Pflichtteilsberechtigten durch Übertragung von Immobilien- und Barvermögen gegen Pflichtteilsverzicht, Angleichung der gesellschaftsrechtlichen Gegebenheiten an die geplante Nachfolgelösung, Berücksichtigung grenzüberschreitender Sachverhalte etc.).

Vertretung eines mittelständischen Industrieunternehmens im Altlastenrecht

Vertretung eines mittelständischen Industrieunternehmens im Altlastenrecht betreffend Verunreinigungen von ehemaligen Industriearealen in drei verschiedenen Bundesländern mit einem Gesamt-Sanierungsaufwand von ca. 30 Millionen €. Umfassende außergerichtliche Verhandlungsführung über einvernehmliche Regelung mit den zuständigen Behörden unter Beteiligung der jeweiligen Ministerien. Abschluss eines Vergleichsvertrages mit Erlass bzw. Verzicht der Bundesländer auf den größten Teil der bereits entstandenen bzw. der noch zu erwartenden Sanierungskosten.

Außergerichtliche Beratung und Vertretung eines großen mittelständischen Industrieunternehmens

Außergerichtliche Beratung und Vertretung eines großen mittelständischen Industrieunternehmens inklusive anschließender Prozessführung im Eil- und Hauptsacheverfahren wegen Altlastensanierung auf einem Grundstück des Landes Baden-Württemberg. Die Mandantin sollte als Gesamtrechtsnachfolgerin des vermeintlichen Handlungsstörers in Anspruch genommen werden. Umfassende Aufbereitung der Unternehmensgeschichte, einschließlich sämtlicher Kauf- und Übertragungs-/Umwandlungsvorgänge, Widerlegung der behördlichen Verursachungsannahmen, Darlegung der Unterbrechung der Gesamtrechtsnachfolgekette im Jahr 1921.

Beratung, außergerichtliche Vertretung und Prozessführung

Beratung, außergerichtliche Vertretung und Prozessführung für unterschiedlichste Mandanten im Bereich des Verwaltungsrechts, insbesondere im öffentlichen Baurecht, Abgabenrecht, Erschließungsrecht.

An den Anfang scrollen